das Konzept

Das Konzept der Zukunft heißt E-Auto by carsharing. Carsharingbetreiber sind die Hersteller der Fahrzeuge und bieten diese über Ihre Autohäuser bundesweit, nicht zuletzt europa- bzw. weltweit an. Der registrierte Nutzer meldet per Handy-App seinen Bedarf an, d.h. wann, wo und wieviel Personen mit wieviel Gepäck an Bord kommen, Zweck und Ziel der Fahrt. Das Auto holt den Kunden zur gewünschten Zeit am Wunschort ab, begrüßt ihn im Auftrag seiner Firma, nennt Ziel und Ankunftszeit, wünscht gute Fahrt und fährt los. Am Ankunftsort wird der Kunde nach der Aufenthaltsdauer befragt. Sind dies nur wenige Minuten, wird das Auto warten. Wird es innerhalb von zwei Stunden noch benötigt, wird es einen nahegelegenen Parkplatz ansteuern und auf seinen Abruf warten. Städte sind von ruhendem Verkehr weitestgehend befreit. Fahrzeuge halten in hierfür vorgesehenen Parkbuchten nur zum Ein- und Aussteigen und für einen wenige Minuten dauernden kurzzeitigen Halt. Je nach Carsharingbetreiber parken Fahrzeuge in Parkhäusern, Tiefgaragen oder Parkplätzen für kurzfristige Stopps von ein bis zwei Stunden Dauer. Bei längerfristigen Aufenthalten ist in der Regel der Einsatz beendet, und das Auto fährt zu seiner Station bzw. einer Niederlassung zurück. Parkstationen sind mit einer überschaubaren Anzahl von Ladebuchten zum Betanken der Hochleistungsakkus vorgesehen. Falls nötig, fahren die E-Autos vor dem Parken erst die Ladestelle an. Der selbständig schwenkbare Arm der Station findet die sich selbst öffnende Steckdose am Auto ohne Probleme, da dieses System kfz-herstellerübergreifend genormt ist. welches Prinzip steckt dahinter

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen